Männergesangverein Brixen 1862

Männergesangverein Brixen 1862

Schwerpunkte der musikalischen Vereinsarbeit bildten vorab die Pflege der traditionellen Männerchorliteratur, aber auch das echte Volkslied sowie die Einbeziehung geistlicher Chorwerke. Von großer Bedeutung ist auch der Kontakt zu anderen Chorgemeinschaften, der das Leben des Vereins stets wesentlich bereicherte. Große Chorleiter wie Otto Rubatscher (1962-1994), Andi Ellecosta (1994-2007), die oft über Jahrzehnte hin wirkten, bestimmten grundlegend Arbeit und Ausrichtung des Vereins, nicht minder wichtig war die Organisationsarbeit und einigende Führung durch die Obmänner.


Der Chor ist durch seine sängerische Tätigkeit fest im Brixner Stadtleben verankert, zudem setzt er neben dem Singen auch gesellschaftliche und kulturelle Akzente, wobei das „Stadtlerlachn“ sowie die Herausgabe der Faschingszeitung „Hoblschoatn“ im Fasching hervorzuheben sind.


Nicht zuletzt darf der gemeinschaftsstiftende Wert des Vereines hervorgehoben werden, ein unbezahlbarer Wert, dem in der heutigen Zeit immer größere Bedeutung beizumessen ist. Im Jahr 2012 wird der Verein sein 150-jähriges Bestandsjubiläum feiern können, ohne dass man dem vitalen und gründlich erneuerten MGV sein stattliches Alter ansähe.

 

Männergesangverein Brixen 1862
Waltherhaus, Altenmarktgasse 1
I - 39042 Brixen (BZ)
Tel.+39 335 811 811 4

Obmann: Alfred Ellecosta
Chorleiter: Christian Unterhofer

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.mgvbrixen.it

Attraktionen

Der Männergesangverein Brixen 1862 singt am Sonntag, 24. August vormittags auf Plätzen und in Gassen von Brixen